Apr 282011
 

Vor einigen Wochen habe ich mich nach einer guten Lösung für ein digitales Dokument Management umgesehen. Da heutzutage fast jeder einen Drucker sein eigen nennt, habe ich mir diverse Modelle nach Preis und Leistung angesehen und bin beim Canon Pixma MX870 hängen geblieben.

Der Pixma bietet wirklich alles was man von einem All in One Multifunktionsdrucker erwarten kann. Wichtig waren mir vor allem WLAN Fähigkeit und ein ordentlicher on Top Dokumenteneinzug sowie einzelne Patronen. Edel sieht er auch noch aus und reit sich damit gut ein in unser kleines Büro zwischen den Mac´s. Die Einbindung ins WLAN funktioniert sehr gut, und das WLAN Passwort ist dank der integrierten Tastatur schnell eingegeben. Hier hatten gerade Vorgängermodelle nur ein Drehrad zur Auswahl der Zeichen, was dann doch schon Mal zur Qual werden konnte. Eine Fax Funktion ist auch in dem Gerät integriert auch wenn ich diese nicht nutze. Scans können direkt an den Computer oder auf einen USB Stick oder eine Speicherkarte übertragen werden. Die mitgelieferte Software ist gut und lässt beim Scanvorgang zwischen Flachbettscanner und Einzugsscanner wählen. Farb und SW Scan sowie Einzel- oder Batchscan sind direkt auszuwählen. Außerdem kann man einzel- oder beidseitig Scannen oder Kopieren. Das Drucken und Kopieren läuft vom Mac aus hervorragend. Das Drucken vom iPhone oder iPad klappt nach dem Eingriff mit einem kleinen Tool um Airprint zu aktivieren. Der Mac muss dafür aber immer an sein. Gerade über den oberen Einzug kann man schnell Dokumente digitalisieren wie z.B. Rechnungen oder Geschäftliche Unterlagen und digital archivieren. Hier geht es zu Teil 2.

 

 

Apr 282011
 

Fahren unsere Autos bald mit Aluminium? Ein Team aus Barcelona hat das Auto dAlH2Orean entwickelt, dass mit Hilfe von Aluminium, Natriumhydroxid und Wasser fährt, und das ganz ohne Emissionen. Die Verbindung erzeugt selbständig Wasserstoff. Eine Fahrt mit einem Tank dauert ca. 40 Minuten bei 30 km/h. Die gleiche Technik könnte auch bei großen Autos funktionieren. Bei dieser Lösung werden zwar auch Rohstoffe verbraucht, aber dafür entstehen keine Schadstoffausstöße bei  einer Verbrennung von Benzin, Diesel  oder Gas unserer herkömmlichen Motoren. Bei dem Projekt soll es leider bei den ferngesteuerten Autos bleiben.

Quelle: dalh2orean.com

Apr 272011
 


Mittlerweile gibt es mehrere Lösungen auf dem Markt, die ein iPhone in eine Universalfernbedienung verwandeln. Besonders gut gefällt mir aber immer noch die L5 Lösung. Der Vorteil ist hier, dass man kann sie überall mit hinnehmen kann und sie keine Batterien benötigt und zudem bequem in jede Hosentasche passt. Sie können sich ihre Traumfernbedienung mit ein bisschen Geduld selber bauen. Es gibt 2 Farbthemen zur Auswahl, Schwarz und Silber. Danach kann man auch schon loslegen die verschiedenen Knöpfe, ausklappbaren Funktionsfelder und Makros anzulegen. Ich habe schnell Mal die Apple Remote nachgebaut

L5 Remote for iPhone, iPod Touch and iPad Demo

Die Funktionen der einzelnen Knöpfe werden wie bei anderen Universalfernbedienungen erlernt, indem man die beiden Geräte gegenüber legt. Dabei Drückt man auf der original Fernbedienung den Knopf den man gerne übertragen möchte. Dies geht sehr schnell uns simpel. Selbst für meine LED Lampen mit Farbwechsel habe ich so eine Fernbedienung gebaut. In einer Übersicht die man ausklappen kann bekommt man auch leicht 5 verschiedene Geräte unter. Für das nötige Feedback sorgen deaktivierbare Klick Töne und Vibration. Der Preis für eine Apple Remote liegt bei 19€ dieses Infrarot Dongle samt App kostet gerade mal noch 33,50€. Ein klarer Kauf Tipp für alle die über eine neue Universalfernbedienung nachdenken. So einen Funktionsumfang für den Preis bekommen sie sonst nirgendwo und das Ganze funktioniert auch auf dem iPad. Mehr Infos gibt es auf der Herstellerseite l5remote.com/ Die L5 Remote bekommt ihr hier (Aff.)

by




Apr 272011
 

Es geht gerade schon durch die Mainstream Presse. Millionen Konten von Playstation Benutzern wurden wahrscheinlich entwendet. Mailadressen, Passwörter und Konto bzw. Kreditkartendaten sind in die Hände von Hacker gelangt. 75 Millionen Benutzer zählt das Playstation Netwerk. Wenn Sie einer der Benutzer sind, ändern sie Ihre Daten (Passwort etc.) und beantragen Sie am besten eine neue Kreditkarte. Schlimm genug das Sony so etwas passiert, aber im noch schlimmeren Fall trifft es auch noch Ihre Geldbörse.

Sony war in letzter Zeit wegen mehreren Fällen in die Kritik gekommen. Der Hacker GeoHot hatte die Playstation geöffnet und den general Key ins Netz gestellt um Linux auf der Playstation laufen zu lassen. Die Funktion wurde ursprünglich von Sony auf der Playstation unterstütz und dann entfernt, was von der Gemeinde der Linux Nutzer arg kritisiert wurde. Sony hatte einen Rechtsstreit mit GeoHot in den USA angefangen der in den letzten Wochen beendet wurde. Dabei einigte man sich friedlich. Außerdem ist die Vereinigung „Anonymous“ die auch schon die dDos Attracken während der Wikileaks Affäre gegen diverse große Unternehmen unternommen hat gegen Sony. Evtl. kommt der Hack auch aus dieser Richtung. Dies ist aber nur eine private Vermutung.

Apr 262011
 

Bei „Wir sind die Nacht“ handelt es sich um eine deutsche Produktion von Constantin Film, die auch schon für die Resident Evil Serie verantwortlich sind. Ähnlich düster geht es dieses Mal in diesem Vampir Action Film nach Berlin. Ganz anders als die Twilight Filme wirkt der Film doch eher erwachsen. Allein schon die erste Szene hat es in sich, mehr wird aber nicht verraten. Blut und Gewalt sind in einem deutlichen Maß vorhanden. Der ganze Film ist eher etwas für Vampir Fans als Neulinge und nichts für ganz schwache Gemüter. Relativ dunkel aber auch mit der ein oder anderen Humoreinlage schafft es der Film nicht langweilig oder vorhersehbar zu sein. Gewisse Klischees des Vampirmythos werden aber doch mit eingearbeitet. Sehr gut gefallen haben auch die tollen Effekte und Action Szenen. Auch ein paar Ähnlichkeiten zu Blade Filmen sind durchaus wieder zu finden. Für alle Liebhaber des Vampir Genres auf jeden Fall ein Tipp.

Wir Sind Die Nacht | trailer #1 D (2010)

DVD

Blu-Ray

 

Apr 262011
 

Solarzellen werden in Zukunft vielleicht ohne Halbleiter auskommen. Das Journal of Applied Physics berichtet, dass es dem Team um Physiker Stephen Rand, von der Universität des US-Bundesstaates Michigan in Ann Arbor herausgefunden haben, dass die magnetischen Effekte von Licht etwa 100 Millionen Mal stärker sind als bisher angenommen. Licht hat, wie alle physikalischen Kräfte, elektrische und magnetische Effekte. Aber, dass der magnetische Effekt so stark ist, hat bisher niemand festgestellt. Bislang wurde immer geglaubt, dass der Effekt so gering ist, dass man ihn vernachlässigen kann. Wenn Licht in der richtigen Intensität ein elektrisch nicht leitendes Material wie etwa Glas durchdringt, entsteht ein solches Magnetfeld.  Die Intensität der Sonne ist bei Glas jedoch für diesen Effekt zu gering. Es wird nun mit anderen Materialien geforscht bei denen der Effekt schon bei geringerer Sonnenintensität auftritt und so in Zukunft eventuell damit Strom erzeugt werden kann.

Quelle: Journal of Applied Physics

Apr 252011
 

Sie bekommen auch Kopfschmerzen im 3D Kino und wollen deswegen schon nicht mehr mit? Es gibt eine günstige und simple Lösung um dieses Problem zu umgehen. Sie können den nächsten 3D Film mit ihrem Partner oder ihren Freunden wieder besuchen und sehen alles in 2D und haben keine Kopfschmerzen. Alles was sie brauchen sind zwei 3D Brillen, wie sie in den Kinos ausgegeben werden. Diese beiden Brillen bauen sie auseinander. Ein Cutter Messer kann hier beim Öffnen helfen. Nun bauen Sie die Brillen so um, dass in der einen zwei linke Gläser verbaut sind und in der anderen zwei rechte Gläser. Bei Ihrem nächsten Kinobesuch nehmen Sie die Brille mit und sehen sich den 3D Film entspannt in 2D an. Wenn Ihnen der Umbau zu mühsam ist, können Sie die Brillen mittlerweile auch im Internet bestellen. Think Geek hat aus dem einst als Aprilscherz gedachten Thema ein Geschäft gemacht. Für 14,99 $ zzgl. Versand kann man die Brillen nun hier bestellen.

Apr 252011
 

Werdende Mütter die Sport treiben sorgen für mehr Sauerstoff im Blut und einen schnelleren Durchlauf des Blutes. Auch dem Baby kommt dies zugute. So hat man nun festgestellt, dass sich dieser Effekt auch noch nach der Geburt positiv auf das Kind auswirkt. Man sollte es allerdings nicht übertreiben! Wie immer fragt man am besten den Arzt wenn man vor hat Sport zu treiben. Aber auch schon leichter Sport wie spazieren oder langsames Fahrradfahren sind wirksam um die Versorgung des Kindes zu verbessern.

Apr 202011
 

Sie kennen iOutbank nicht? Es ist die banking App für ihr iPhone oder ihr iPad. Soeben erhielt ich eine nette Nachricht von Xing, die damit wahrscheinlich auch neue Kunden anlocken wollen, da sie es verschenken. Außerdem in dem Paket:

Die „App des Jahres“ iOutbank Pro – für iPhone und iPad
„Der große Bluff“ – Spielfilm mit Richard Gere
Songs und Videos von den Shootingstars Aloe Blacc und Caro Emerald

Ich kann nicht sagen, ob eine Premiummitgliedschaft abgeschlossen sein muss, oder ob eine kostenlose Anmeldung reicht. Hier der Link zum Xing Osterspecial

[app 299850339]

[app 375153597]


Apr 202011
 

Withings hat soeben das Blutdruckmessgerät für iPhone und iPad veröffentlicht von dem ich HIER schon einmal berichtet habe. Neben der Waage ist dies nun das zweite Produkt von Withings im Gesundheitsbereich. Mit der Waage habe ich bereits sehr gute Erfahrungen, weswegen ich auch schon sehr gespannt auf das Blutdruckmessgerät war. Das Design ist wie immer chic. Das Weiß könnte jedoch auf Dauer etwas anfällig sein. Eventuell wird es ja noch eine schwarze Version wie auch schon bei der Waage geben. Das Messgerät überträgt wie auch schon die Waage die Daten in die „Wolke – the cloud“ also an den Webservice von Withings. Die Daten lassen sich dann über die iOS app am iPhone oder iPad in Form einer Langzeitaufzeichnungskurve ansehen und auswerten. Dies dürfte vor allem für Leute mit zu hohem oder zu niedrigem Blutdruck wichtig sein, die speziell dafür Medikamente nehmen müssen. Die Daten können zur Kontrolle auch per Mail an den Hausarzt geschickt werden. Das Blutdruckmessgerät kann ab sofort über die Homepage des Herstellers bezogen werden für 129€