Apr 192011
 

Kennen Sie das auch? Sie ahnen nichts Böses um plötzlich steht ein wildfremder Mann in Ihrer Tür der behauptet Sie haben mehr als die angemeldeten Geräte und müssten diese auch anmelden? Die penetrante Vorgehensweise dabei hat mich erschrocken. Doch man kann sich wehren gegen dieses dreiste Vorgehen.

Ein Unternehmen, das sich von der GEZ bzw. ihren Mitarbeitern belästigt fühlte hat ein Hausverbot verhängt. Dieses Hausverbot wurde von der GEZ nicht berücksichtigt und so stand kurze Zeit später schon wieder ein GEZ Beauftragter vor der Tür. Kurzum wurde die Polizei gerufen. Der Angestellte sagte aus, dass er von dem Hausverbot nichts wüsste. Die Firma entschloss sich ihr Recht vor Gericht durchzusetzten und erhielt recht. Die GEZ habe dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter das Hausverbot einhalten.

Quelle: Golem.de